Trekkingrucksäcke

Mit der Natur verbunden sein, die Freiheit spüren und wieder einmal ausbrechen aus dem Alltag. Diese und noch viele weitere Gründe, ziehen dich abseits der Wanderwege und weg von den Touristenmassen. Damit du nicht nur für eine Tagestour, sondern auch für längere Zeit gut ausgerüstet bis, benötigst du noch den geeigneten Trekkingrucksack. Hochwertige Modelle von klein bis groß und mit unterschiedlichen Features findest du hier im Onlineshop!

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

  • Tourenrucksack Meandro

    mapuera Meandro Tourenrucksack / Wanderrucksack 30l+

    Regulärer Preis: 69,95 €

    Sonderpreis 59,95 €

    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage
  • Pilgerrucksack Camino Azul

    mapuera Camino azul Pilgerrucksack 40l - Jakobsweg Rucksack Empfehlung

    99,95 €
    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage
  • Work & Travel Rucksack für Frauen - Work and Traveller 65+10

    Work & Travel Rucksack für Frauen - Work and Traveller 65+10

    104,95 €
    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage
  • Tourenrucksack Tour Bag 50 von outdoorer

    outdoorer Tourenrucksack Tour Bag 50

    Regulärer Preis: 114,95 €

    Sonderpreis 74,95 €

    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage
  • Trekkingrucksack Trek Bag 70

    Trekkingrucksack outdoorer Trek Bag 70 - Design 2019

    Regulärer Preis: 129,95 €

    Sonderpreis 89,95 €

    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage
  • outdoorer Work & Traveller 75+10 - der Work and Travel Rucksack

    outdoorer Work & Traveller 75+10 - der Work and Travel Rucksack

    Regulärer Preis: 124,95 €

    Sonderpreis 109,95 €

    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage
  • Backpacker Rucksack 4 Continents

    outdoorer 4 Continents 85+10 - der Backpacker Rucksack

    Regulärer Preis: 139,95 €

    Sonderpreis 99,95 €

    inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

Trekkingrucksack: Was ist zu beachten?

Um dir erklären zu können, welchen Rucksack du benötigst, möchten wir vorher darauf eingehen, was Trekking genau bedeutet und wie es sich von anderen Vorhaben unterscheidet. Danach erklären wir dir, was du beim Kauf deines Trekkingrucksackes beachten musst.

Trekkingrucksack vs. Wanderrucksack

Unter Trekking versteht man das Zurücklegen weiter Strecken mit Gepäck in der Natur abseits von markierten Wanderwegen. Das heißt, bei mehrtägigen Touren übernachtest du in der Wildnis, anstatt wie beim Wandern auf Hütten auszuweichen. Dementsprechend hast du mehr Ausrüstungsgegenstände bei dir, die du zu diesem Vorhaben benötigst. Im Trekkingrucksack Zelt verstauen sollte daher möglich sein. Ein weiters wichtiges Feature sind Riemen und Schnallen, mit denen du außen am Trekkingrucksack Isomatte befestigen und den Schlafsack dazu hängen kannst. Selbstverständlich lässt sich die Anordnung deines Equipments auch variieren.

Trekkingrucksack vs. Reiserucksack

Oft wird nach einem Trekkingrucksack zum Reisen gesucht. Natürlich kann man unterwegs trekken gehen, doch meist ist damit eher ein Backpack für den nächsten Trip oder sogar eine Weltreise gemeint, welcher volumenmäßig die Größe von Trekkingrucksäcken übersteigt. Solche Rucksäcke findest du in der Kategorie Reiserucksäcke. Hätte dein Trekkingrucksack 100 Liter oder mehr, würde er dir nämlich bestimmt beim längeren Gehen zur Last fallen – das wollen wir vermeiden!

Trekkingrucksack oder Kofferrucksack?

Auch hier stellt sich wieder die Frage: Willst du mit deinem Rucksack wirklich trekken gehen oder suchst du nur einen Trekkingrucksack zum Fliegen, der möglicherweise sogar im Handgepäck platz haben soll. Ziehst du auf deiner Reise durchs Gefilde, kommt sehr wohl ein Trekkingrucksack in Frage. Nutz du ihn hingegen beruflich oder für einen Städtetrip, so bietet sich vielleicht eher ein Kofferrucksack an. Solch einer lässt sich nämlich bei Bedarf zu einem Trolley umfunktionieren und du musst ihn nicht auf dem Rücken tragen, während er ausreichend Platz bietet für ein paar Tage (mit Waschmöglichkeit sogar Wochen) im Hotel oder Hostel.

Entscheidest du dich dafür, einen Trekkingrucksack im Flugzeug mitzunehmen – wie viele Backpacker es tun, die gerne an Platz und Gewicht sparen – ist noch zu beantworten, ob du überhaupt mit Aufgabegepäck fliegen willst. Bei der Größe gibt es viele Möglichkeiten. Achte beim Kauf deswegen gegebenenfalls darauf, dass dein Trekkingrucksack handgepäcktauglich ist.

Trekkingrucksack: Wieviel Liter brauche ich?

Nun weißt du also, für was ein typischer Trekkingrucksack eingesetzt wird. Daher können wir jetzt näher auf das Trekkingrucksack Volumen eingehen.

Trekkingrucksack klein (30 – 40 Liter): zum Wandern abseits ohne Zelt oder für Packprofis

Bist du nur einen Tag im Gefilde unterwegs, solltest du alles dabeihaben, was du in dieser Zeit benötigen könntest. Das heißt genügend Proviant und Wasser für den Tag, einen Regenschutz, eventuell Wechselkleidung und auch Trekkingstöcke. Ausrüstung zum Übernachten benötigst du aber nicht. Für solch eine Trekkingrucksack Tagestour eignet sich daher ein Exemplar mit bis zu 30 Litern, je nach Platzbedarf. Denke aber immer daran: Weniger ist mehr!

Überlegst du mit deinem Biwak loszuziehen, um darin zu schlafen, dann benötigst du ebenfalls kein weiteres Übernachtungsequipment. Nur eine größere Menge an Proviant, eine Zahnbürste und Co. und etwas Wechselkleidung. Auch dazu reicht für viele erfahrene Naturliebhaber ein Trekkingrucksack mit 40 Litern oder kleiner.

Außerdem schwören viele Pilger auf diese Größe. Damit der Trekkingrucksack Jakobsweg geeignet ist, solltest du laut ihnen optimalerweise zu einem 40 Liter Modell greifen, vorausgesetzt du übernachtest in den Herbergen.

Mittelgroßer Trekkingrucksack 50 Liter – 70 Liter: Das Idealmodell für typisches Trekking

Das typische Bild vom Trekking ist jedoch jenes, bei dem man mehrere Tage durch die Wildnis zieht – ausgestattet mit Zelt, Schlafsack, Isomatte, Gaskocher und einigem mehr. Um das alles verstauen zu können, bedarf es meist schon einem etwas größeren Modell. Ein Trekkingrucksack 70 l oder etwas kleiner (bis zu 50 l) kommt daher in Frage. Bist du ein Packprofi, darfst du natürlich auch auf ein noch geringeres Volumen zurückgreifen.

In manchen Fällen – wie zum Beispiel im Winter – kann ein Trekkingrucksack 50 Liter auch für eine Tagestour benötigt werden, um genug Kleidung, Handschuhe und eine dicke Jacke einzupacken. Denn lieber etwas mehr tragen als sich zu erkälten, nicht wahr?

Im Normalfall reichen die genannten Größen zum Trekkingrucksack leicht aus, für die oben beschriebenen Vorhaben.

Trekking Rucksack groß (> 70 Liter): Bei viel Platzbedarf und extremen Einsätzen

Eins sei gleich vorweggenommen: Bevor du zu einem großen Modell greifst, überlege dir genau, für dein Vorhaben mit dem Trekkingrucksack, welches Volumen du wirklich brauchst. Sind 70 Liter ausreichend oder hast du tatsächlich mehr Platzbedarf? Das Trekkingrucksack Gewicht sollte am Ende keinesfalls dich und deine Motivation runterzieht.

Falls du dennoch zu der Schlussfolgerung kommst, dass du etwas mehr Gepäck auf deiner Trekkingtour mitnehmen willst, dann haben wir auch größere Modelle für dich im Sortiment.

Solche kommen beispielsweise dann in Frage, wenn dein Trekkingrucksack für 4 Wochen am Stück oder noch länger bzw. für einen Treck mit extremen Wetterbedingungen eingesetzt werden soll. Möglicherweise reist du damit auch um die Welt und willst, dass dein treuer Begleiter gelegentlich als Trekkingrucksack herhält. In diesem Fall hast du wahrscheinlich etwas mehr Gepäck dabei.

Aber wie gesagt, ebenso kleine Exemplare können die richtige Größe für jene haben, die ihren Trekkingrucksack platzsparend packen.

Hilfreiche Tipps: Trekkingrucksack packen und einstellen

Nicht nur die Trekkingrucksack Größe und das mitgenommene Gepäck beeinflussen, wie schwer oder komfortabel sich ersterer beim Tragen anfühlt. Auch die Trekkingrucksack Passform, die Organisation im Inneren und die damit einhergehende Gewichtsverlagerung spielen eine große Rolle!

Trekkingrucksack anpassen

Alle unsere Trekkingrucksäcke haben ein ergonomisches Tragesystem. Das heißt, du kannst deinen Trekkingrucksack richtig einstellen, so dass er zu deinem Körperbau passt. Bei den größeren Modellen lässt sich die Trekkingrucksack Rückenlänge adjustieren. Diese sollte so gewählt werden, dass die Schulterriemen mittig über den Schulterblättern ansetzen. Am Ende müssen die Lastenriemen, welche du zusätzlich festziehen kannst, von den Schultern weg nach oben zum Trekkingrucksack führen. Zeigen sie nach unten, während die Hüftflossen geschlossen sind, ist die Rückenlänge noch zu kurz eingestellt und nur wenn der Hüftgurt auf der Hüfte sitzt, wird das Gewicht überwiegend von ihnen und nicht von den Schultern getragen. Sind Rückenlänge und Hüftgurt eingestellt, kannst du die Schulterriemen festziehen. Die Träger sollten dabei am Ende perfekt anliegen (das heißt ohne Luftloch dazwischen). Der Brustgurt hilft dir, den Trekkingrucksack näher am Körper zu tragen, damit du nicht unnötig nach hinten gezogen wirst. Zum Schluss noch Lasten- und Stabilisationsriemen anpassen und du bist bereit loszugehen.

Dank verstellbarem Tragesystem eignet sich ein guter Trekkingrucksack für große Menschen und ebenfalls für kleine!

Trekkingrucksack richtig packen

Auch auf die Gewichtsverteilung im Inneren von Trekkingrucksäcken kommt es an. Achte darauf, schweres Equipment möglichst nah beim Rücken und weiter unten zu packen, während du leichte Gegenstände weiter nach oben und zu den Rändern packst.

Trekkingrucksack Empfehlung: Was ist beim Trekkingrucksackkauf noch wichtig?

Der Trekkingrucksack Regenschutz: Hat dein auserkorenes Modell nicht ohnehin bereits solchen integriert, solltest du daran denken, dir eine Trekkingrucksack Regenhülle zuzulegen, bevor es losgeht. Spätestens beim ersten Regen bist du dann froh, gut vorbereitet zu sein!

Trekkingrucksack Rückenbelüftung: Besonders an heißen Tagen bist du gut beraten einen Trekkingrucksack mit guter Polsterung zu kaufen, denn dadurch hat dein Rücken Raum zum Atmen und kommt nicht so schnell ins Schwitzen.

Trekkingrucksack Frontloader: Wie du am liebsten auf dein Equipment zugreifst, ist klar Geschmackssacke, doch ein Trekkingrucksack mit Frontöffnung bietet den Vorteil, dass du besser hineinsiehst und dich überdies nicht durch dein ganzes Gepäck wühlen musst.

Auch ein Trekkingrucksack Zubehör wie eine Trinkblase, die perfekt ins Rückenfach passt, kann sich als nützlich erweisen.

Nun, da du weißt worauf es bei der Auswahl ankommt, wünschen wir dir viel Erfolg beim Trekkingrucksack kaufen! Sieh dich in unserem Shop um. Du wirst bestimmt ein geeignetes Exemplar für dich finden!