Schneeschuhe

Schneeschuhe

In der Sonne glitzert der Schnee, die Tannen sind beschneit, du atmest die klare Waldluft ein und die Hüttenwirte warten darauf, dich nach einer ausgiebigen Schneeschuhwanderung mit heißem Tee und einer warmen Suppe zu verköstigen – es ist wieder Winter und somit Zeit, um mit Schneeschuhen und Stöcken die winterliche Landschaft zu erkunden. Damit du beim Schneeschuhwandern sicher unterwegs bist und einen guten Halt hast, erhältst du hier im Outdoorshop123 hochwertige Ferrino Baldas Schneeschuhe und andere Modelle – egal ob für Einsteiger oder erfahrene Alpinisten, ob für gemütliche Spaziergänge oder anspruchsvolle Wanderungen.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

  • Winterstiefel aus Leder

    Winterstiefel Patagonia mit Thinsulate Isolation

    Regulärer Preis: 109,95 €

    Sonderpreis 69,95 €

    inkl. 16% MwSt. zzgl. Versand
    Lieferzeit: 1-2 Tage

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

Das richtige Set für Winterwanderungen: Was muss ich beim Schneeschuhe Kaufen beachten?

Der erfahrene Schneeschuhwanderer weiß, worauf es bei guten Schneeschuhen ankommt: Auf genügend Auftrittsfläche für eine gute Gewichtsverteilung und angenehmes Gehen bei Tiefschnee, auf guten Grip der Schneeschuhe auch bei härterem Schnee, auf das Gewicht der Schneeschuhe und ihre Größe beziehungsweise das tragbare Maximalgewicht und auf zusätzlichen Komfort, beispielsweise durch Steighilfe, Bindung und andere Extras. Wir haben nur solche Modelle in unser Sortiment aufgenommen, die alle wichtigen Kriterien bereits erfüllen – vom Schneeschuh für Einsteiger bis zum Schneeschuh für Alpinisten. Ein weiteres Aufnahmekriterium war auch, dass sie sich in zahlreichen Praxiseinsätzen unseres Teams bewährten, denn nur Modelle, die unseren höchsten Ansprüchen genügen, können wir guten Gewissens unseren Kunden empfehlen. 

Schneeschuhwandern - Outdoorshop123

Wenn du noch nicht sicher bist, ob du dir Schneeschuhe, Langlauf- oder Tourenski zulegen sollst, dann lies hier im Schneeschuhe-Ratgeber über die Vorteile und Verwendung von Schneeschuhen.

Schneeschuhe – Geschichte

Doch zuerst einige Hintergründe zur Entstehung und Verwendung von Schneeschuhen. Schon vor Christi Geburt wurde von Bewohnern der Kaukasus-Region und Armeniens berichtet, die flache Leder- oder Holzflächen nutzten, um im Schnee nicht einzusinken. Ob Ureinwohner Skandinaviens oder Nordamerikas: Wo Schnee war, waren auch Schneeschuhe oder Vorläufer ebenjener. Die Formen unterschieden sich dabei jedoch: Während Inuit dreieckige und runde Varianten verwendeten, sind die Schneeschuhe der Cree beinahe zwei Meter lang. Typisch waren historisch betrachtet tennisförmige Versionen. Doch unabhängig vom Aussehen war der Nutzen stets der gleiche: Das Körpergewicht verteilt sich durch die Größe der „Auftrittsfläche“, wodurch ein Einsinken im Schnee verhindert oder zumindest verringert wird. Während bei manchen Völkern noch heute Ausprägungen von Schneeschuhen ein wichtiges Fortbewegungsmittel sind, werden sie doch überwiegend im Breiten- und Leistungssport verwendet.

Vorteile von Schneeschuhen: Steighilfe, vergrößerte Trittfläche, Grip und mehr

Soll ich mir Schneeschuhe kaufen? Sind Schneeschuhe zum Wandern wirklich notwendig im Winter? Welche Vorteile bieten sie gegenüber Tourenski oder normalen Winterstiefeln? Auf all deine Fragen findest du hier eine Antwort!

Du bist im Winter sicher schon einmal durch den Tiefschnee gestapft – freiwillig oder unfreiwillig. Immer wieder versinkst du im Neuschnee und es kostet unheimlich viel Kraft, einen Schritt vor den nächsten zu setzen. In genau so einem Fall bringen Schneeschuhe Abhilfe: Denn mit ihnen hast du eine größere Auftrittsfläche, dein Gewicht verteilt sich besser auf die Schneeoberfläche und du sinkst kaum ein. So ist ein einfaches, energieeffizientes Wandern in der magischen Schneelandschaft auch abseits von festgetretenen Pfaden möglich – egal ob Genusstour oder in härterem Terrain.

Schneeschuhe mit Steighilfe bieten zusätzlichen Komfort, da du mit diesem Bügel deine Ferse anheben kannst und dir so das Erklimmen von Bergen noch müheloser gelingt.

Schneeschuhsteighilfe

Bist du auf härterem Schnee oder teils eisigeren Oberflächen unterwegs, bewähren sich hochwertige Schneeschuhe vor allem durch ihren guten Grip. Deswegen solltest du beim Kauf darauf achten, dass sie mit ausreichend Eiszacken vorne und im Seitenprofil ausgestattet sind. Gerade bei anspruchsvolleren Touren oder Alpintouren empfehlen wir dir speziell dafür geformte Modelle mit Harschkralle.

Richtige Schneeschuhe Größe wählen – abhängig vom Gewicht

Praktisch an den Schneeschuhen im Outdoorshop123 Sortiment ist, dass sie für diverse Schuhgrößen – von 34 bis 48 – geeignet sind und so auch von Personen unterschiedlichster Größen und Altersklassen verwendet werden können.

Bei der Auswahl von Schneeschuhen muss man jedoch darauf achten, für welches Gewicht (Körpergewicht + Gewicht deiner Kleidung und Ausrüstung) und welche Schneeverhältnisse du Schneeschuhe benötigst. Denn bei mehr Last am Schuh benötigt man auch eine größere Auftrittsfläche, damit man nicht im Schnee einsinkt – vor allem bei frischem Tiefschnee. Ob deine Schneeschuhe ultraleicht und schnittig sind oder der Variante Schneeschuhe XXL bzw. XL angehören, hängt also maßgeblich davon ab, wie viel Gewicht sie auf welcher Oberfläche zu tragen haben. Hier im Outdoorshop123 erhältst du verschiedene Modelle. Derzeit beträgt die Maximallast der Ferrino Baldas Miage Schneeschuhe 120 kg – bei nur leichten 950 g Eigengewicht pro Schuh.

Abhängig von der in Zoll gemessenen Auflagefläche der Schuhe ergeben sich folgende Schneeschuh-Größen:

  • Schneeschuhe 22 Zoll: bis 70 kg
  • Schneeschuhe 25 Zoll: 70 bis 100 kg
  • Schneeschuhe 30 Zoll: mehr als 100 kg

Gibt es Unterschiede zwischen Schneeschuhen für Damen und Herren? Außer im Design und dem maximal zu tragendem Gewicht nicht wirklich, egal ob Mann oder Frau: Schneeschuhe können gleichermaßen eingesetzt werden.

Schneeschuhwandern – Ausrüstung: Welche Schuhe, Stöcke und was noch?

Wenn du nicht erst nach präparierten Loipen suchen, sondern sofort – unabhängig von der Art des Schnees – losstarten willst oder einfach nicht viel Geld für Equipment auslegen möchtest, dann sind Schneeschuh Touren eine optimale Alternative zu Skitouren. Denn bei diesem neuen Trendsport lässt sich die Frage „Welche Schuhe für Schneeschuhwandern?“ ganz leicht beantworten: Deine Schneeschuhe kannst du dir an jeden guten Wanderschuh schnallen (vorzugsweise wasserdicht und für den Winter geeignet), ohne spezielle Schuhe für die Bindung oder Steigfelle zu benötigen und außerdem kannst du zum Schneeschuhwandern Stöcke von anderen Sportarten (z.B. Ski- oder Trekkingstöcke) mit einem großen Schneeteller einsetzen. Hast du die Schneeschuhe abgeschnallt, kannst du ganz normal weitergehen oder -klettern.

Am Gipfel angekommen kannst du kurze Strecken aufgrund der "skiähnlichen Form" hinuntergleiten - doch dass dies anfangs etwas Übung erfordert, zeigen unsere ersten Geh- beziehungsweise Rutschversuche:

Schneeschuhwandern - rutschen

Um den Berg ganz runter zu kommen, gibt es dann zwei Möglichkeiten: den Weg wieder runtergehen oder Schneeschuhe am Rucksack befestigen und auf eine andere Art im Tiefschnee hinunterfahren – zum Beispiel durch Snowboarden oder mit Fun-Carvern, welche sich auch im Schneeschuh-Rucksack verstauen lassen. Dieser empfiehlt sich übrigens ebenfalls als Zubehör – neben den Schneeschuhen selbst kannst du damit nämlich auch eine zusätzliche Jacke, eine Thermoskanne und deine Lawinenausrüstung transportieren.

Schneeschuhe für Einsteiger – welche Schneeschuhe kaufen?

Du hast noch keine Erfahrung auf diesem Gebiet und brauchst erstmal ein eigenes Paar, um loszustarten? Dann lies hier weiter: Welche Schneeschuhe für Anfänger geeignet sind, hängt ebenfalls von der Schneebeschaffenheit und dem gesamt zu tragenden Gewicht ab. Beim Genusswandern hat man aber viel weniger Anforderungen als bei alpinen Touren und daher entscheidet in diesem Fall wahrscheinlich das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wie bereits erwähnt, sollte man bei anspruchsvolleren Touren zu Schneeschuhen mit besonders guten Eiszacken und einer Steighilfe greifen sowie auf eine spezielle Formung für mehr Wendigkeit achten.

Ein weiterer Faktor ist die Art der Schneeschuhe – Aluminium oder Kunststoff. Besonders letztere werden heute überwiegend eingesetzt, da ihre Vorteile dominieren. Damit dir beide Arten ein Begriff sind, erklären wir dir in folgenden Absätzen kurz, wodurch sich die verschiedenen Typen unterscheiden und geben dir eine Schneeschuhe Empfehlung für den Einsatz.

Klassische Bauweise der Schneeschuhe: Alu

Sogenannte Metallrahmen-Schneeschuhe sind – wie der Name schon verrät – mit einem stabilen, vollumlaufenden Aluminiumrahmen ausgestattet und einem so robusten wie leichten Kunststoff bespannt. Gerne werden sie auch „Classics“ genannt. Da sie aufgrund der großen Gleitfläche eher wenig Halt geben, sind sie eher für Tiefschneetouren und Genusstouren im flacheren Gelände bei weichem und tiefem Pulverschnee geeignet, jedoch bieten sie mehr Auftrieb als Kunststoffmodelle. Eine Ausnahme bilden Schneeschuhe mit Flachrahmenkonstruktionen. Dank ihrer flachen Rahmenstruktur können Harscheisenleisten und Zacken problemlos verarbeitet werden, sodass sie auch im Pulverschnee guten Grip beweisen.

Moderne Bauweise der Schneeschuhe: Kunststoff

Die sogenannten „Moderns“ sind die heute vorherrschenden Schneeschuhe. Ihr Rahmen wird komplett aus kälteresistentem Kunststoff erzeugt. Durch eine geringere Fläche und die Ausstattung mit Edelstahlzacken (z.B. Frontzacken und gezacktes Seitenprofil) sowie eine spezielle Formung bieten sie besonders guten Grip und eignen sich auch bei Hartschnee sowie für steilere Hänge bis hin zu alpinen Touren.

Besonders leichte Schneeschuhe: Carbon

Bist du bereits Schneeschuhprofi und suchst ultraleichte Schneeschuhe, dann wirst du wahrscheinlich mit Schneeschuhen aus Carbon glücklich werden – das geringe Gewicht schlägt sich jedoch auch stark im Preis nieder. Daher empfehlen wir Schneeschuhe aus Kunststoff für Hobbysportler.

Schneeschuhwandern: Tipps und Tricks

Schneeschuhe richtig anziehen ist ganz einfach: Du steigst einfach mit deinen Wanderschuhen in die Bindung (dabei ist ein guter Halt vorne essenziell), passt die Größe entsprechend an und bindest sie mit nur wenigen Handgriffen. Dabei unterscheidet man Riemen- und Ratschenbindungen.

Riemenbindung

Wie der Name schon verrät, wird diese Art mittels Riemen gebunden. Sie findet sich vor allem bei günstigeren Einsteigermodellen.

Ratschenbindung

Die sogenannte Ratschenbindung lässt sich besonders leicht an- und ausziehen und bequem einstellen. Zudem bietet sie festen und sicheren Halt.

Nun ist es endlich so weit, du begibst dich bald mit deinen Schneeschuhen outdoor. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie du in den Schneeschuhen laufen lernst. Keine Sorge! Bei diesem Sport werden fast keine Vorkenntnisse benötigt. Beim Schneeschuhwandern ist die Technik ganz einfach. Schritt vor Schritt und wenn es bergauf geht, einfach Steigbügel vom Schneeschuh einklappen, damit deine Waden unterstützt werden. Natürlich musst du immer mit einer gewissen Vorsicht und unter Beachtung der Wetterlage losgehen und bei härteren Schneeoberflächen darauf achten, dass du richtig steigst – doch die richtigen Schneeschuhe mit Harschkrallen bzw. Eiszacken werden dich auch bei rutschigen Oberflächen bestens unterstützen.

So ist verglichen zu Skitouren nicht nur die Anschaffung der Ausrüstung deutlich günstiger sondern auch der Einstieg gestaltet sich einfacher.

Worauf wartest du noch? Jetzt, wo du weißt, welche Größe die geeignete für dich, dein Vorhaben und die zu erwartenden Schneeverhältnisse ist und worauf du bei der Auswahl noch achten solltest, bist du bereit, dein eigenes Paar Schneeschuhe online im Outdoorshop123 zu kaufen!